© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Zungenhahnenfuß

Ranunculus lingua

  • Familie: Hahnenfußgewächse – Ranunculaceae
  • Höhe: 50-120 cm.
  • Blüte: Strahlig, ca. 3-3,5 mm breit. Die Blumenkrone wird aus fünf gelben, an der Spitze runden oder eingekerbten Blättern gebildet. Die Blätter des fünfteiligen Kelchs sind breit, breit häutig berandet und stumpf. Mehrere getrennte Fruchtblätter. Viele etwa 6 mm lange Staubblätter.
  • Blätter: Grundständige Blätter langstielig und bald verwelkend. Die Blattspreite ist länglich eiförmig, oft am Grund herzförmig und etwas behaart. Die Laubblätter sind fast sitzend, am Grund schmal, lanzettlich, gesägt- oder ganzrandig und beidseitig eng anliegend behaart.
  • Frucht: Längliche, flache und leicht häutig berandete Nuss, an der ein leicht gekrümmter Stachel sitzt.
  • Standort: Flache Bach-, Fluss- und Seeufer, sowie selten Überschwemmungsweißmoore.
  • Blütezeit: Juli–August.

Der Zungenhahnenfuß ist eine mehrjährige und giftige Pflanze fließender Gewässer. Er ist in Finnland der größte und prächtigste der Hahnenfüße. (Im Vergleichsfoto sieht man die Größe der Blüte des Zungenhahnenfußes gut, wenn man ihn mit dem Scharfen Hahnenfuß vergleicht.) Als Pflanze klarer Gewässer verträgt der Zungenhahnenfuß Trübung und Verschlammung des Wassers nicht sehr gut. Die Samenproduktion des Zungenhahnenfußes ist nicht sehr reichlich, aber seine vegetative Vermehrung mit Hilfe von Bulbilli und bis zu halbmetrigen Ausläufern ist recht wirkungsvoll.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie
Bäume und Sträucher aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page