Galeopsis bifida & Galeopsis speciosa

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Zweispaltiger Hohlzahn

Galeopsis bifida

  • Familie: Lippenblütengewächse – Lamiaceae (Labiatae)
  • Höhe: 20–70 cm.
  • Blüte: Zweiseitig symmetrisch. Die Blumenkrone ist gewöhnlich gelbweiß oder hellrot, zweilippig, behaart, gewöhnlich unter 15 mm lang. Die Oberlippe ist gewölbt. Der Mittelteil der dreiteiligen Unterlippe ist mit schmalem hellen Rand, deutlich länger als breit, oft gewölbt, an der Spitze eingekerbt. Die Blätter des fünfzähligen, glockenartigen Kelchs sind steif aufrecht, stachlichspitzig, behaart und an der Außenfläche auch drüsig behaart. Der Kopf der Drüsenhaare ist hell. Das Gynoeceum besteht aus zwei miteinander verwachsenen Fruchtblättern. Der Fruchtknoten ist vierteilig. Ein Griffel. Die Narbe ist zweiteilig. Vier nahe am Schlund der Blumenkrone angewachsene Staubblätter, von denen zwei kurz und zwei lang sind.
  • Blätter: Gegenständig, gestielt. Blattspreite eiförmig – breit eiförmig, an der Spitze mit langen Spitzen und spitz, am Rand spitzgezähnt, eng anliegend behaart, auf der Unterseite oft auch drüsig behaart.
  • Frucht: Vierteilige Spaltfrucht. Teilfrüchtchen länglich, abgeflacht, braun.
  • Standort: Anbauflächen, Brachland, Wegränder, Holzschlagflächen, Meeresufer, Sandstrände u. a. offene Standorte.
  • Blütezeit: Juli–September.

Der in Finnland indigen vorkommende Stamm des einjährigen Zweispaltigen Hohlzahnes weicht von den woandersher gekommenen Stämmen des Unkrauts hinsichtlich seiner kremfarbenen Blumenkrone ab. Die als indigen angesehene Subspezies wächst oft an Meeresufern, sogar in den Außenschären, aber kann manchmal auch auf Felder ausweichen.

Der Zweispaltige Hohlzahn ist die einzige in Finnland indigene Art seiner Gattung. Er verbreitet sich an neue Standorte für gewöhnlich über Tiere, entweder an deren Fellbehaarung anhaftend oder über den Verdauungskanal. Der Zweispaltige Hohlzahn ist selbstbestäubend wie die ihm ähnliche Art, der Stechende Hohlzahn (G. tetrahit). Der Mittelteil der Unterlippe des Stechenden Hohlzahns ist viereckig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page