© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Zwergstorchschnabel

Geranium pusillum

  • Name auch: Kleiner Storchschnabel, Zwerg-Storchschnabel
  • Familie: Storchschnabelgewächse – Geraniaceae
  • Höhe: 10-30 cm.
  • Blüte: Strahlig, 4-6 mm breit. Fünf hell blaurote getrennte, an der Spitze eingebuchtete Blütenblätter. Fünf getrennte Kelchblätter. Kelchblätter spitz. Zehn Staubblätter, bei einem Teil fehlt der Staubbeutel. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist fünfzählig. Blüten normalerweise paarweise.
  • Blätter: Langstielig, handnervig, nierenförmig, handförmig gelappt oder eingeschnitten.
  • Frucht: Fünfteilige Spaltfrucht. Wenn die Spaltfrucht trocknet, rollt sich der lange, stachelartige Spitzenteil der Teilfrüchtchen ein und die Samen werden in die Umgebung geschleudert.
  • Standort: Felsen, Abhänge, Zierrasen, Gärten, Holzabladeflächen.
  • Blütezeit: Juni-September.

Der Zwergstorchschnabel ist eine einjährige, aufrechte Pflanze mit reichlich Blättern. Er hat sich schon früh zusammen mit dem Menschen nach Finnland verbreitet, wofür sein Vorkommen an Abhangswiesen einiger vorzeitlicher Befestigungen zeugt. Der Zwergstorchschnabel hat sich auch an neue Standorte verbreitet, für gewöhnlich zufällig. Die Haare von Stängel und Blattstiel sind sehr kurz, während sie beim nah verwandten Weichen Storchschnabel (G. molle) teils lang sind.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page