© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Zwiebelzahnwurz

Cardamine bulbifera

  • Name auch: Zwiebel-Zahnwurz, Zwiebeltragende Zahnwurz
  • Synonym: Dentaria bulbifera
  • Familie: Kreuzblütengewächse – Brassicaceae (Cruciferae)
  • Wuchsform: Mehrjährige krautige Pflanze.
  • Höhe: 30–60 cm.
  • Blüte: Strahlig. In der hellroten Blumenkrone befinden sich vier 12–16 mm lange Blätter. Die Blätter des vierzähligen Kelchs sind an der Spitze rund, deutlich kürzer als die Blütenblätter und häutig berandet. Das verwachsenblättrige Gynoeceum ist zweizählig. Sechs Staubblätter, von denen zwei kurz und vier lang sind.
  • Blätter: Wechselständig, kahl. Die Blattspreite der langstieligen grundständigen Blätter ist gefiedert. Die unteren Laubblätter sind unpaarig gefiedert. Die Fiederblättchen sind am Rand behaart, etwas gezähnt. Die oberen Laubblätter sind länglich, ganzrandig. An den obersten Blattachseln befinden sich schwarze oder dunkel blaurote Zwiebelchen.
  • Frucht: Eine durch eine Haut zweigeteilte und ca. 3 cm lange Schote. Der Stiel der Schote ist ca. 15 mm lang. Die Schoten werden oft nicht voll entwickelt.
  • Standort: Haselwälder, Wiesen in Laubwäldern.
  • Blütezeit: (Mai–) Juni.

Die mehrjährige Zwiebelzahnwurz ist eine in Finnland geschützte kalkliebende Pflanze. Sie blüht zeitig im Frühjahr in der Bodenvegetation von Laubwäldern, ehe die Blätter der Bäume oder Sträucher herauskommen. So stellt die Pflanze sicher, dass sie ausreichend Licht bekommt. Die Blütenknospen der Pflanze sind bereits im vorhergehenden Herbst weit entwickelt, was die frühe Blütezeit ermöglicht. Die Samen der Zwiebelzahnwurz bleiben jedoch gewöhnlich unentwickelt. Die Pflanze vermehrt sich vegetativ mit Hilfe der in den Blattachseln wachsenden Zwiebelchen. Die abgefallenen Zwiebelchen wurzeln im Erdreich und entwickeln sich zu vom Erbgut her mit der Mutterpflanze identischen Exemplaren. Die Zwiebelzahnwurz kann sich auch über den schnell wachsenden Wurzelstock vermehren, besonders wenn der Standort nicht genügend Licht erhält. Ein neues Exemplar entsteht, wenn ein Teil des Wurzelstocks die Verbindung zur Mutterpflanze verliert. Seinem Namen nach trägt der Wurzelstock des Zwiebelzahnwurzes an der Oberfläche zahnförmige Triebe.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page