0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Alpenschneehuhn

Lagopus muta

  • Familie: Fasanenartige – Phasianidae
    Unterfamilie: Raufußhühner – Tetraoninae
  • Allgemeine Beschreibung: Im Sommer graugetönter, weißflügeliger Hühnervogel. Im Winter ganz weiß, nur beim Männchen schwarzer Streifen zwischen dem Schnabel und dem Auge.
  • Größe: Länge 31–55 cm, Flügelspannweite 54–60 cm, Gewicht 450–600 g.
  • Nest: Auf offenem felsigen Gelände liegende flache Vertiefung, als Polsterung einige Federn.
  • Brut: Legt im Mai–Juni meist 7–11 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 21–26 Tage. Jungvögel nach 5–15 Tagen flügge.
  • Vorkommen: In steinigem und spärlich bewachsenem Gelände von Fjälls und Tundra. In Finnland nur auf den höchsten Fjälls in Fjäll-Lappland. Der finnische Bestand wird auf 1.000–3.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Standvogel, der wohl das ganze Jahr über unter den extremen Verhältnissen auf den höchsten Fjälls lebt.
  • Nahrung: Knospen, Triebe und Blätter verschiedener Fjällpflanzen. Die Jungen fressen anfangs Insekten, gehen aber bald zu pflanzlicher Nahrung über.
  • Stimme: Der Balzruf ist knäkentenartig, ein viersilbiges Knarren.

Das Alpenschneehuhn, das etwas kleiner als das Moorschneehuhn ist, trägt im Laufe des Jahres unterschiedliche Kleider, das Männchen vier und das Weibchen drei.

In den Sommerkleidern ist das Alpenschneehuhn mehr graugetönt als das Moorschneehuhn, im Winterkleid jedoch ist es wie das Moorschneehuhn weiß. Beim Männchen dient als Erkennungszeichen der schwarze Augenstreif zwischen Schnabel und Auge. Der Schnabel des Alpenschneehuhns ist schwarz und kleiner als der des Moorschneehuhns. Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun. Die Läufe sind befiedert.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page