0:00
0:00
Rackelhuhn

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Jouko Lehmuskallio,M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Auerhuhn

Tetrao urogallus

  • Familie: Fasanenartige – Phasianidae
    Unterfamilie: Raufußhühner – Tetraoninae
  • Allgemeine Beschreibung: Männchen großes, von der Grundfarbe her dunkles Raufußhuhn mit großem Schwanz. Weibchen braungefärbt, deutlich kleiner als das Männchen.
  • Größe: Länge 54–90 cm, Flügelspannweite 87–125 cm, Gewicht im Durchschnitt 4 kg (adultes Männchen) und 1,9 kg (adultes Weibchen). Junge Vögel leichter. Schwerste Auerhühner in Südfinnland.
  • Nest: Vom Weibchen gemachte Vertiefung gut geschützt unter einem kleinen Baum oder Strauch oder im Zwerggesträuch.
  • Brut: Legt im April–Mai 6–8 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 24–29 Tage. Jungvögel behelfsmäßig nach 24–29 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Lebt in großen Waldgebieten und bevorzugt von Sümpfen durchzogene abwechslungsreiche Heidewaldgebiete, alte (Ur)Wälder, ihm genügen aber auch vorsichtig bewirtschaftete Wirtschaftsforste. In den letzten Jahrzehnten zurückgegangen, der gegenwärtige finnische Bestand wird auf 200.000–300.000 Paare geschätzt. Grund für die Abnahme sind meist die in der Altersstruktur der Wälder erfolgten Änderungen, die geringere Zahl von Schutzplätzen wegen Forstmaßnahmen (Rodungen usw.), die Zerstörung von Balzplätzen und die Zunahme an Kleinraubtieren (Marderhund).
  • Zugverhalten: Standvogel, von dem man weiß, dass er sich nur selten weiter weg bewegt. Ist kein Reviervogel, außerhalb der Brutsaison bewegen sich die Männchen in Gruppen genau wie die Weibchen auch.
  • Nahrung: Im Sommer verschiedene Knospen, Triebe und Samen. Im Herbst Beeren und Getreide. Die winterliche Nahrung besteht fast nur aus Kiefernnadeln, die an niedrigen, verkrüppelt wachsenden Kiefern gesucht werden.
  • Stimme: Balzruf besteht aus drei Teilen: Knappen, Triller und Hauptschlag. Beim Abflug geräuschvoller Flügellaut.

Das Auerhuhn (Männchen) ist der größte finnische Hühnervogel. Das Männchen (Hahn) ist hauptsächlich metallisch glänzend schwarz. Der große Schwanz ist schwarz mit weißen Punkten. Über dem Auge befindet sich ein roter Hautwulst. Das Auerhuhn (Weibchen) ähnelt dem Birkhuhnweibchen, ist aber größer als das Birkhuhn und ihm fehlt der deutliche Flügelstreifen. Der Hals ist ohne Zeichnung rostrot und der Schwanz ist gerundet.

Beim Auerhuhn gibt es eine spektakuläre Gruppenbalz, an der nur einige Hähne teilnehmen. Das Weibchen wählt aus der Schar der balzenden Auerhähne seinen Partner aus.

Jedes Jahr im Frühjahr trifft man in Finnland auf verstörte, sich in Menschennähe verirrte Auerhähne. Das Fehlverhalten rührt daher, dass aufgrund von Umweltveränderungen keine Auerhuhnweibchen zu den Balzplätzen kommen. Der Auerhahn bleibt seinem Balzplatz treu und das Weibchen seinerseits kommt nur an solche Balzplätze, die die „Qualitätsansprüche“ an Balzplätze erfüllen.

Das Auerhuhn ist der Provinz-Vogel der finnischen Provinz Mittelfinnland.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Ilmaistapahtumamme villiyrteistä keskustakirjasto Oodissa - varaa paikkasi Helmetin sivuilta
Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page