0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, Jouko Lehmuskallio, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Austernfischer

Haematopus ostralegus

  • Familie: Austernfischer – Haematopodidae
  • Allgemeine Beschreibung: Lauter, großwüchsiger, schwarzweißer Regenpfeifer der Meeresstrände und der Außenschären mit rotem Schnabel.
  • Größe: Länge 39–44 cm, Flügelspannweite 72–83 cm, Gewicht 380–520 g.
  • Nest: Vertiefung im Geröll oder Kiesfeld, Nistmaterial spärlich (Kies, Borkenstücke u. ä.).
  • Brut: Legt im April–Mai 3 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 27 Tage. Jungvögel nach 34–37 Tagen flügge. Junge sind Nestflüchter und suchen schon sehr früh selbst nach Nahrung.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in maritimer Umgebung und stellenweise auch im finnischen Binnenland an den Ufern großer Seen. Brütet neuerdings auch in Städten und sucht auf den Rasenflächen von Parkanlagen nach Nahrung. Der finnische Bestand wird auf 4.000–4.500 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Tagzieher. Der Herbstzug beginnt schon im Juni und der Zug des brütenden Bestands hat Anfang August seinen Höhepunkt. Im Frühjahr kehrt der brütende Bestand im April zurück und der arktische Bestand im Mai. Überwintert an den Küsten Westeuropas.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere vom Meeresgrund und an Stränden wie Muscheln, Schnecken, Wattwürmer, auf Wiesen Regenwürmer und Insekten. (Der wissenschaftliche Name lautet übersetzt „blutbeiniger Austernsammler”).
  • Stimme: Sehr laut und vernehmbar. Warnlaut im Ohr gellendes „plit plit plii”.

Der Kopf, die Brust, die Schwanzspitze und die Rückenseite des Austernfischers sind schwarz. Bauch, Bürzel, Schwanzbasis und das breite Flügelband sind weiß. Der Austernfischer im Winterkleid trägt am Hals einen breiten hellen Halskragen. Der lange und gerade Schnabel ist leuchtendrot. Die Spitze des Schnabels ist seitlich abgeflacht und eignet sich hervorragend, um u. a. Muscheln zu öffnen. Der junge Austernfischer ähnelt dem Altvogel, ist aber an den dunklen Teilen braungefärbt.

Die Läufe des Austernfischers sind hellrot (Altvogel) oder graublaurot (Jungvogel). Der Schnabel ist leuchtend rot mit gelblicher Spitze (Altvogel) oder orangegelb mit dunkler Spitze (Jungvogel). Die Regenbogenhaut des Auges ist rot (Altvogel) oder braun (Jungvogel). Der Flug des Austernfischers ist schnell und geradlinig.

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page