0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Jouko Lehmuskallio, Simo Mikkonen, M., W. & F. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland), Pohjolan linnut värikuvin. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Bachstelze

Motacilla alba

  • Familie: Stelzen und Pieper – Motacillidae
  • Allgemeine Beschreibung: Schlanker, zierlicher Vogel. Langer, schwarzer, an den Rändern heller Schwanz. Kleid schwarz, hell und grau gescheckt. In allen Kleidern am Vorderhals dunkle Zeichnung.
  • Größe: Länge 16,5–19 cm, Gewicht 18–23 g.
  • Nest: Die Spanne an Nistplätzen ist bei der Art ausgesprochen groß. Aus Halmen und Moos gebaut. Ausgekleidet mit Wolle und Haaren.
  • Brut: Legt im Mai 2–7 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 10–15 Tage. Nestlingszeit 11–16 Tage. Nistzeit von Mai bis Anfang August.
  • Vorkommen: In ganz Finnland verbreiteter Brutvogel. Der finnische Brutbestand wird auf 400.000–600.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Tagzieher. Herbstzug August–Oktober, Frühjahrszug April–Mai. Überwintert im Nahen Osten und in Nordostafrika.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere.
  • Stimme: Klingendes „tsilip”, Gesang schnelles Gezwitscher.

Die Bachstelze ist in allen Kleidern schwarz, weiß und grau gescheckt. Die Geschlechter unterscheidet man aufgrund der Färbung des Kopfes; Beim Männchen sind der Hinterteil des Oberkopfes, die Kehle und der Vorderhals schwarz und beim Weibchen grau oder schwarzgrau. Die restliche Bauchseite der Bachstelze ist weiß und die Rückenseite grau. Der Schwanz ist in der Mitte schwarz und an den Rändern weitgehend weiß. An den dunklen Flügeln befindet sich eine breite weiße Flügelbinde. Der Kopf der jungen Bachstelze und beim Vogel im Winterkleid ist grau. In allen Kleidern befindet sich am Vorderhals eine dunkle Zeichnung. Die Läufe und der Schnabel sind schwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun. Die Bachstelze ist ein guter Bekannter im Hof, der ab und an recht wenig scheu ist.

In den Schären hält sich die „Hofbachstelze“ gerne nahe beim Menschen auf, wenn ein Raubvogel in der Nähe gesichtet wird. Typisch für die Bachstelze ist, dass sie ständig mit ihrem langen Schwanz wippt. Die Bachstelze ist der Provinz-Vogel der finnischen Provinz Pirkanmaa.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page