0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Bartmeise

Panurus biarmicus

  • Familie: Bartmeisen – Panuridae
  • Allgemeine Beschreibung: Kleiner, exotisch wirkender Vogel mit langem Schwanz. Kann schlecht mit anderen Vogelarten verwechselt werden. Färbung weitgehend hell gelb-braun, Schwanz lang, Flügel kurz und an der Spitze abgerundet.
  • Größe: Länge 14–15,5 cm, Gewicht 11–21 g.
  • Nest: Ins Schilfrohr gebautes Körbchen aus trockenen Blättern von Schilfrohr und anderen Wasserpflanzen. Ausgekleidet mit Rispen des Schilfrohrs, Federn und Haaren.
  • Brut: Legt im April–Mai 3–11 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 10–14 Tage. Nestlingszeit 12–16 Tage. Kolonienbrüter. Erneutes Gelege üblich.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in weiten Schilfrohrbeständen an der finnischen Küste. Die Art hat sich Ende der 1980er Jahre in Finnland ausgebreitet. Der finnische Brutbestand wird auf 400–800 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Standvogel. Im Herbst kommen Wanderungen vor.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Samen des Schilfrohrs.
  • Stimme: Klirrendes „ping”.

Die Bartmeise hat einen fast so langen Schwanz wie die Schwanzmeise. Die Flügel der Bartmeise sind rotbraun-, schwarz- und weißgescheckt. Beim Männchen sind der Kopf und der Nacken blaugrau, der sich vom Auge abwärts ziehende breite Bartstreifen ist schwarz und die Kehle ist weiß. Der Rücken und die Flanken sind rotbraun und der Steiß ist schwarz. Beim Weibchen fehlen die Bartstreifen des Männchens sowie auf dem Kopf die blaugraue und am Steiß die schwarze Farbe. Beim Weibchen ist das Rotbraun auch mehr gelb-braun. Die junge Bartmeise ist von der Grundfarbe her strohfarben, das junge Männchen hat schwarze Augenstreifen und Rückenstreifen. Das junge Weibchen ist einfarbiger und sein Augenstreif ist grau.

Die Läufe der Bartmeise sind schwarz, der Schnabel ist beim Männchen strohgelb und beim Weibchen grünlich-gelblich. Die Regenbogenhaut des Auges ist gelb-braun. Die Bartmeise wirkt im Flug unsicher und die Flügelschläge schwirren.

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page