Haustaube & Lachmöwe

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Jouko Lehmuskallio. All rights reserved.

Haustaube

Columba livia domestica

  • Familie: Tauben – Columbidae
  • Allgemeine Beschreibung: Bekannter Anblick in Städten und auf Marktplätzen. Farbskala umfangreich, von ganz weiß bis mehrfarbig.
  • Größe: Länge 29–35 cm, Flügelspannweite 60–68 cm, Gewicht 315–410 g.
  • Nest: Unordentlich aus Reisig und Halmen gebaut. Nestplatz in Dachböden, in Nischen von Gebäuden, auf Brückenpfeilern, in Wandvertiefungen.
  • Brut: Mehrere (bis zu 4) Gelege pro Jahr. Unter günstigen Verhältnissen auch im Winter. Legt 2 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 17 Tage. Jungvögel nach 35 Tagen flügge.
  • Vorkommen: In Finnland in Städten und im Umkreis von Ansiedlungen. Selten auf dem Land. Der finnische Haustaubenbestand wird auf 20.000–40.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Standvogel.
  • Nahrung: Erbsen, Körner, Samen, auf Straßen und in Höfen zu findende Essensreste. Jungvögel werden mit der „Kropfmilch“ gefüttert.
  • Stimme: Gurrendes „kur-ruu-kuu, kur-ruu-kuu”.

Die Felsentaube ist ursprünglich eine südeuropäische Taubenart, aus der sich in den Städten die Haustaube entwickelt hat. Das Aussehen der Haustaube variiert stark. Die Unterscheidung von Haustauben, die wie die Felsentaube aussehen, von der Hohltaube kann schwierig sein. Die Haustaube hat jedoch immer an den Flügeln zwei schwarze Bänder, ihr Bürzel ist weiß und die Flügelunterseite ist hell. Die Läufe der Felsen/Haustaube sind rötlich. Der Schnabel ist grau und an der Basis variierend weiß. Die Regenbogenhaut des Auges ist orangerot.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page