0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Kleiber

Sitta europaea

  • Familie: Kleiber – Sittidae
  • Allgemeine Beschreibung: An Baumstämmen kletternder, außergewöhnlich aussehender kleiner Vogel. Klettert genauso gut mit dem Kopf nach oben wie nach unten. Rückenseite bläulich grau, Unterseite weiß. Schwarzer dünner Streifen vom Schnabel über das Auge bis in den Nacken. Unterdeckfedern am Schwanz rotbraun mit hellen Spitzen.
  • Größe: Länge 12–14,5 cm, Gewicht 17–28 g.
  • Nest: In alten Spechthöhlen, die Eltern mauern die Öffnung mit Lehm auf die passende Größe zu. Aus morschen Holzstücken gebaut, ausgekleidet mit Blättchen von Kiefernrinde und trockenen Blättern.
  • Brut: Legt im April–Mai 6–8 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 13–18 Tage. Nestlingszeit 23–26 Tage.
  • Vorkommen: In Finnland vereinzelter Brutvogel. Der finnische Brutbestand wird auf 0–20 Paare geschätzt. In Finnland trifft man sowohl auf die namensgebende Art, die im Baltikum und in Südschweden brütet, als auch auf die östliche Subspezies (S. e. asiatica), die in manchen Jahren nach Finnland wandert und nach der Wanderung auch vereinzelt brütet.
  • Zugverhalten: Wanderungen August–Oktober. Bleiben oft den Winter über an Winterfutterplätzen und verschwinden gewöhnlich spätestens im April.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Sämereien, Nüsse, Eicheln. Sucht im Winter auch Vogelfutterplätze auf.
  • Stimme: Spitz scharfes „psii”, leises „psit psit psrit psrrt”, auch schnalzende Laute.

Der Kleiber ist in Finnland der einzige Vertreter seiner Familie und Gattung. Er ist ein gedrungener Vogel mit kurzem Schwanz, der mühelos an Baumstämmen und Ästen sowohl kopfüber als auch kopfunter herumklettert. Beim Kleiber ist die Rückenseite bläulich grau und die Unterseite weiß. Vom Schnabel über das Auge bis in den Nacken zieht sich ein dünner schwarzer Streifen. Die Unterdeckfedern am Schwanz sind rotbraun mit hellen Spitzen. Die Exemplare der namensgebenden Subspezies sind an den Flanken mehr rotbraun. Bei der östlichen Subspezies trägt der Kleiber an der Stirn und auf dem Augenstreif Weiß. Die Läufe des Kleibers sind braungelb, der Schnabel ist grauschwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page