0:00
0:00
Mantelmöwe und Schmarotzerraubmöwe

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, Jouko Lehmuskallio, M., W. & F. von Wright: Pohjolan linnut värikuvin. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Mantelmöwe

Larus marinus

  • Familie: Möwen – Laridae
  • Allgemeine Beschreibung: Größte der finnischen Möwenarten. Schnabel kräftig, Hals dick, Läufe graurötlich. Rückenseite und Flügel auf der Oberseite schwarz, Unterseite weiß. Jungvogel gescheckt.
  • Größe: Länge 61–74 cm, Flügelspannweite 144–166 cm, Gewicht 1,2–1,8 kg.
  • Nest: Groß, aus Gräsern, Moos u. ä. Material gebaut. Offen auf dem höchsten Punkt einer Klippe, auf einem großen Stein oder Sumpfhöcker.
  • Brut: Legt ab Ende April 2–4 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 26-28 Tage. Junge im Alter von etwa 7 Wochen flügge.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in Finnland an den Küstenstränden und auf den Inseln der größten Seen sowie in Sümpfen in Ostbottnien und Suomenselkä. Der finnische Bestand wird auf 2.300 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Teilzieher, zieht je nach Eisverhältnissen südlicher. Überwintert an der südlichen Ostsee und in Westeuropa.
  • Nahrung: Allesfresser. Sucht oft auf Mülldeponien und in Fischereihäfen nach Nahrung, folgt Schiffen. Frisst Fische, Jungvögel, Eier, Aas, bedrängt auch ausgewachsene Wasservögel, um an ihre Beute zu kommen.
  • Stimme: Ähnelt den Lauten der Silbermöwe, jedoch tiefer und rauer.

Die Mantelmöwe ist die größte und kräftigste der finnischen Möwenarten. Beim Altvogel ist die Rückenseite schwarz. Kopf, Hals und Bauchseite sind weiß. Vom Kleid her ähnelt die adulte Mantelmöwe der Heringsmöwe, von der sie sich durch die breiteren und stumpferen Flügel, den schmaleren weißen Hinterrand des Flügels und aufgrund der rötlichgrauen Läufe (bei der Heringsmöwe gelb) unterscheidet.

Die junge Mantelmöwe ist im Ganzen braun-graugescheckt und schwer von der Silbermöwe zu unterscheiden. Die junge Mantelmöwe erhält auf der Rückenseite die ersten schwarzen Federn erst im Zuge der Frühjahrsmauser (Januar–April) nach dem zweiten Winterkleid. Die Läufe der Mantelmöwe sind rötlichgrau (Altvogel) oder violettgetönt braun (Jungvogel). Der Schnabel des Altvogels ist gelb und trägt im Winkel des Unterschnabels einen roten Fleck. Beim jungen Vogel ist der Schnabel braunschwarz mit heller Spitze oder gelbweiß und der Schnabel des Vogels im 3. Winter und Sommer ist in der Mitte je nach Vogel unterschiedlich dunkel. Der Schnabel erhält die gleiche Farbe wie beim Altvogel erst im 5. Jahr. Die Regenbogenhaut des Auges ist hellgelb (Altvogel) oder dunkelbraun (Jungvogel).

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Ilmaistapahtumamme villiyrteistä keskustakirjasto Oodissa - varaa paikkasi Helmetin sivuilta
Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page