0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Mirjam Silven, M., W. & F. von Wright: Pohjolan linnut värikuvin. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Meerstrandläufer

Calidris maritima

  • Familie: Schnepfenartige – Scolopacidae
  • Allgemeine Beschreibung: Etwas größer als der Alpenstrandläufer, stämmiger und mit kürzeren Läufen. Schnabel wie beim Alpenstrandläufer, Läufe gelbgrau oder braungelb. Im Flug wirkt er dunkler als der Alpenstrandläufer.
  • Größe: Länge 19–22 cm, Flügelspannweite 37–42 cm, Gewicht 62–85 g.
  • Nest: Offen auf steinigen Fjällheiden, ausgekleidet mit trockenen Weidenblättern (Salix herbacea und S. polaris) und Federn der Eltern.
  • Brut: Legt im Juni 4 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 21–22 Tage. Jungvögel nach 21 Tagen flügge. Junge Nestflüchter, suchen schon sehr früh selbst nach Nahrung.
  • Vorkommen: Brutvogel in Finnland an der Küste und auf der hügeligen Tundra sowie auf den Torfmooren der Fjälls. Der finnische Brutbestand wird auf 5–20 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Hauptsächlich Nachtzieher. Herbstzug Juli–Dezember, Rückkehr im Mai. Überwintert im Gebiet der Ostsee und Nordsee, überwintert jedes Jahr aber auch an Meeresklippen in Finnland.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere.
  • Stimme: Scharfes „krüit” und zwergstrandläuferartiges „wit”.

Der Meerstrandläufer ähnelt dem Alpenstrandläufer, ist jedoch stämmiger und größer. Im Winterkleid ist der Meerstrandläufer (in Finnland in den Schären beobachtete Vögel) von der Grundfarbe her dunkelgrau, die Läufe sind kurz und der Schnabel etwas gebogen. Kopf und Brust sind dunkelgrau und die Flanken getüpfelt. Im Flug sind die Erkennungsmerkmale für den Meerstrandläufer der schmale helle Flügelstreifen und der wie beim Alpenstrandläufer weißgeränderte und in der Mitte schwarze Schwanz. Der junge Meerstrandläufer ähnelt dem Meerstrandläufer im Winterkleid, die Federsäume an Rücken, Flügel und Brust sind aber gelblich und die Bauchseite ist etwas gelbrötlich. Die Läufe des Meerstrandläufers sind graugelb (im Sommer) oder orangegelb (im Winter). Der Schnabel ist eher schwarz, die Farbe an der Basis variiert von Gelb bis Orangegelb. Die Regenbogenhaut des Auges ist braun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page