0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Merlin

Falco columbarius

  • Familie: Falkenartige – Falconidae
  • Allgemeine Beschreibung: Kleinster in Finnland anzutreffender Falke, Männchen nur so groß wie eine große Drossel. Flug schnell, falkenartig. Kann mit dem Sperber verwechselt werden, er hat jedoch eindeutig spitzere Flügel und einen kürzeren Schwanz.
  • Größe: Länge 26–33 cm, Flügelspannweite 55–69 cm, Gewicht Männchen 105–165 g und Weibchen 145–230 g.
  • Nest: Verwendet alte Nester von Raubvögeln und Aaskrähen, die etwas ausgebessert werden. Befindet sich auf einem Baum, Felsvorsprung oder einem großen Findling.
  • Brut: Legt Anfang April 3–5 Eier. Beide Elternteile brüten (meist jedoch das Weibchen). Brutdauer 26–30 Tage. Jungvögel nach 23–30 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Nistet in unterschiedlichen Wäldern in Fjälllappland bis zur Birken- und Weidenzone. In Finnland Schwerpunkt des Vorkommens nördlich. Der Bestand wird auf 3.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Herbstzug ab Mitte August, Rückkehr März-April. Überwintert in West- und Südeuropa. Überwintert vereinzelt auch in Finnland.
  • Nahrung: Kleinsäuger, Vögel. Jagt Vögel durch schnelle tiefe Verfolgung und mit Überraschungseffekt.
  • Stimme: Warnlaut schnelles „kii-kii-kii”.

Der Merlin ist die kleinste finnische Falkenart, das Männchen ist nur so groß wie eine Misteldrossel und das Weibchen etwas größer. Das Männchen ist auf der Oberseite graublau und auf der Unterseite dunkelgestrichelt rostgelb. Das Weibchen und der Jungvogel sind auf der Rückenseite dunkelbraun und auf der Unterseite hell mit dunklen Längsstreifen. Der Bartstreifen des Merlins ist undeutlich und an der Schwanzspitze ist eine breite, dunkle Endbinde. Die Flügel sind an der Basis breit und deutlich kürzer als bei den anderen Falken. Der Schwanz ist länger als beim Baumfalken, jedoch kürzer als beim Turmfalken. Die Läufe sind gelb (Altvogel) oder grünlich (Jungvogel). Der Schnabel hat eine dunkle Spitze und ist bläulich bis auf die gelbe Farbe an der Basis des Unterkiefers. Die Wachshaut ist gelblich (Altvogel) oder grünlich (Jungvogel). Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Der Merlin ist ein meisterhafter Flieger, der in einem fort schnell mit den Flügeln schlägt (gleitet nur kurze Momente); Er jagt, indem er sich hinunterstürzt und er vermag dabei durch schnelle Kurvenmanöver seine Geschwindigkeit so zu steigern, dass er mit dem Fernstecher schwer zu verfolgen ist.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page