0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Misteldrossel

Turdus viscivorus

  • Familie: Drosseln – Turdidae
  • Allgemeine Beschreibung: Größte der finnischen Drosseln. Ähnelt einer großen Singdrossel, steht aber in aufrechter Stellung, mit „mehr Haltung“. Ecken des recht langen Schwanzes hell, Unterseite gleichmäßig gefärbt, Flecken rund. Flügelunterseite und Achseln hell.
  • Größe: Länge 26–29 cm, Gewicht 100–126 g.
  • Nest: Im Baum auf 0,5–10 m Höhe. Aus Ästen, Bartflechten und Flechten gebaut. Nestmulde aus Lehm oder Erde geformt, mit feinen Grashalmen und Blättern ausgekleidet.
  • Brut: Legt im April–Mai 3–5 Eier. Nur das Weibchen brütet regelmäßig, Brutdauer 13–15 Tage. Nestlingszeit 12–16 Tage.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in den Nadelwäldern von Südfinnland bis Lappland. Der finnische Brutbestand wird auf 60.000–100.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Nacht- und Tagzieher. Herbstzug September–Oktober meist nachts, Frühjahrszug April-Mai meist tagsüber. Überwintert in Mittel- und Südeuropa.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Beeren, Sämereien.
  • Stimme: Brummendes eher langes „srrr”. Gesang ähnelt dem Gesang der Amsel, jedoch mit mehr Unterbrechungen, weniger abwechslungsreich.

Die Misteldrossel ist eine wachsame und scheue Drosselart, die von der Färbung her der großen Singdrossel ähnelt, sie steht aber in aufrechter Position mit „mehr Haltung“ als die Singdrossel. Die Rückenseite ist einfarbig graubraun. Der eher lange Schwanz hat weiße Ecken. Die Unterseite ist an den Flanken und der Brust hell bräunlich und ansonsten weiß mit schwarzen runden Tupfen. Bei der fliegenden Misteldrossel ist ein gutes Erkennungsmerkmal die weiße Farbe der Achselfedern und der Deckfedern des Unterflügels. Die beiden Geschlechter sind vom Federkleid her identisch. Die junge Misteldrossel ist an der stärker getüpfelten Rückenseite erkennbar. Die Läufe der Misteldrossel sind hell gelb-braun. Der Schnabel ist dunkelgrau und die Unterschnabelbasis gelblich. Die Regenbogenhaut des Auges ist braun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Ilmaistapahtumamme villiyrteistä keskustakirjasto Oodissa - varaa paikkasi Helmetin sivuilta
Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page