0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Mönchsgrasmücke

Sylvia atricapilla

  • Familie: Grasmücken – Sylviidae
  • Allgemeine Beschreibung: Recht große und schöne Grasmücke. Männchen grünlichgrau, schwarzer Oberkopf. Weibchen braungetönt grau, rotbrauner Oberkopf.
  • Größe: Länge 13,5–15 cm, Gewicht 15–24 g.
  • Nest: In kleinem Strauch oder krautigem Gewächs auf 0,1–1,75 m Höhe. Kompakter als das Nest der Gartengrasmücke. Aus trockenen Halmen gebaut, ausgekleidet mit Tierhaaren, Wurzeln und dünnen Gräsern. Mit Spinnweben verbunden.
  • Brut: Legt im Mai 3–6 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 10-11 Tage. Nestlingszeit 9–11 Tage.
  • Vorkommen: In fruchtbaren Laub- und Mischwäldern in Süd- und Mittelfinnland, selten reicht der Bestand bis auf die Höhe von Kainuu. Der finnische Brutbestand wird auf 30.000–50.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Nachtzieher. Herbstzug August-Oktober, Rückkehr Mai–Juni. Überwintert in Ostafrika und den Mittelmeerländern. Überwintert vereinzelt auch in Finnland.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Beeren.
  • Stimme: Hartes „tsäk”. Gesang gartengrasmückenartig, besonders im Schlussteil aber mehr flötenartig.

Das Mönchsgrasmückenmännchen ist vom Kleid her grau und hat eine schwarze Oberkopfplatte. Das Weibchen ist braungetönt grau und seine Oberkopfplatte ist rotbraun. Der Jungvogel ähnelt dem Weibchen, das junge Männchen erhält im Frühherbst in einer Teilmauser am Oberkopf allmählich schwarze Federn. Die Läufe der Mönchsgrasmücke sind dunkel blaugrau, der Schnabel ist schwarz oder braunschwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist braun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page