0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Ohrentaucher

Podiceps auritus

  • Familie: Lappentaucher – Podicipedidae
  • Allgemeine Beschreibung: Kleinwüchsiger, sehr farbiger Lappentaucher. Am schwarzen Kopf orangeroter fächerartiger kleiner Schopf, Bauchseite rotbraun.
  • Größe: Länge 31–38 cm, Flügelspannweite 46–55 cm, Gewicht 400–720 g.
  • Nest: Aus abgestorbenen Pflanzen zusammengeflicktes schwimmendes Floß, an Wasserpflanzen oder auf dem Grund verankert. Für gewöhnlich befindet es sich inmitten von Pflanzentrieben, selten sichtbar.
  • Brut: Legt im Mai 4–6 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 22-25 Tage. Jungvögel nach 55–60 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Brütet in Finnland bis nach Südlappland an gut bewachsenen Seen und Teichen. Zur Zugzeit auch an anderen Gewässern wie Meeresgebieten. Der finnische Brutbestand wird auf 2.000–4.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Herbstzug August-November, Rückkehr ab Mitte April. Überwinterungsgebiete Westeuropa und das östliche Mittelmeer.
  • Nahrung: In der Hauptsache Insekten und Krebse (2/3 der Nahrung).
  • Stimme: Recht zarte, aber weit vernehmbare Rufe. Meist klingendes Summen.

Beim adulten Ohrentaucher sind Stirn, Oberkopf, Kehle und Wangen schwarz, an den Kopfseiten hinter dem Auge befinden sich orangerote, fächerartig nach außen zeigende Federn, die einen kurzen Schopf am Hinterkopf bilden. Der Hals und die Flanken sind rotbraun und die Rückenseite schwarz. Der Schnabel ist schwarz, ganz an der Spitze gelb, die Regenbogenhaut des Auges ist orangerot und die Läufe sind grünlichschwarz. Der junge Ohrentaucher ist auf dem Oberkopf und im Nacken schwarz. Die Rückenseite ist dunkelbräunlich und auf der weißen Wange befinden sich dunkle Streifen. Die Bauchseite ist hell. Der Schnabel ist heller als beim Altvogel.

Der Ohrentaucher ähnelt dem in Finnland als Seltenheit anzutreffenden Schwarzhalstaucher (Podiceps nigricollis). Der Schwarzhalstaucher (Altvogel) ist am Hals schwarz (der Ohrentaucher rotbraun). Die jungen Vögel und die Vögel im Winterkleid ähneln sich sehr. In allen Kleidern ist die Kopfform ein wichtiges Erkennungsmerkmal. Die Stirn des Schwarzhalstauchers ist stark abfallend, der Oberkopf abgerundet und der höchste Punkt des Kopfes befindet sich über dem Auge, während beim Ohrentaucher der Oberkopf gleichmäßig nach hinten ansteigt.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page