0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Pirol

Oriolus oriolus

  • Familie: Pirole – Oriolidae
  • Allgemeine Beschreibung: Exotisch aussehender Sperlingsvogel, so groß wie ein Star. Männchen gelbschwarz, Weibchen und Jungvogel auf der Oberseite grünlich, auf der Unterseite gelblich. Der Bürzel und die Tupfen auf der Schwanzspitze sind in allen Kleidern gelb.
  • Größe: Länge 22–25 cm, Gewicht 68–84 g.
  • Nest: In eine waagrechte Astgabelung gebauter Korb. Als Material Grasteile, Rindenfaserfetzen, Spinnennetze und Bartflechten.
  • Brut: Legt im Mai–Juni 3–5 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 15–18 Tage. Nestlingszeit 14–16 Tage.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in lichten Küstenwäldern in Südfinnland. Der Schwerpunkt des Bestands liegt im Südosten. Zurückgegangen. Der finnische Brutbestand wird auf 2.000–4.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Tagzieher. Herbstzug im August, Rückkehr Mai–Juni. Überwintert im tropischen Ostafrika.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere.
  • Stimme: Warnlaut hässliches, eichelhäherartiges Gekrächze. Gesang kräftiges flötenartiges „hü-hii-hü-hiü”.

Der Pirol ist ein leuchtend gefärbter Vogel von der Größe eines Stars oder einer kleinen Drossel. Beim Männchen sind die Flügel und der Schwanz schwarz, das sonstige Federkleid ist goldgelb und der Schnabel rot. Das Weibchen ist auf der Rückenseite gelbgrün, auf der Bauchseite grauweiß und dunkelgestrichelt. Leuchtendgelb ist nur der Steiß. Die Läufe des Pirols sind blaugrau, der Schnabel ist dunkelrot und die Regenbogenhaut des Auges ist karminrot. Der Schnabel des jungen Pirolweibchens ist bräunlich und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Der Pirol ist der Provinz-Vogel der finnischen Provinz Süd-Savo.

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page