0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Prachteiderente

Somateria spectabilis

  • Familie: Entenvögel – Anatidae
  • Allgemeine Beschreibung: Das Männchen im Prachtkleid ist prächtig, der Vorderteil hell und der Hinterteil dunkel. Das Weibchen ist fast einfarbig gelbrotbraun gescheckt. Der Gesichtsausdruck im Kleid des Weibchens ist „lächelnd“.
  • Größe: Länge 55–63 cm, Flügelspannweite 87–100 cm, Gewicht 1.550–2.050 g.
  • Nest: An Meeresufern und Stränden von Binnengewässern in der Tundra, offen oder im Schutz der Vegetation. Ausgekleidet mit Federn.
  • Brut: Legt im Juni 4–5 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 22-24 Tage. Die Jungen lernen im Alter von 7–8 Wochen fliegen. Die Weibchen vereinigen sich oft und bewachen die Jungvögel gemeinsam.
  • Vorkommen: Brütet an den arktischen Küsten Nordostrusslands und Sibiriens. In Finnland regelmäßiger, aber seltener Gast.
  • Zugverhalten: In Finnland in allen Monaten angetroffen, deutliche Spitze bei den Beobachtungen jedoch im April-Mai. Überwintert hauptsächlich an der Barentssee von Nordnorwegen bis Novaja Zemlja.
  • Nahrung: Krebse, Mollusken, Stachelhäuter.
  • Stimme: Frühjahrsruf des Männchens birkhuhnartiges „hurlurlurlurlu”.

Der Vorderteil des Prachteiderentenmännchens im Prachtkleid ist weitgehend weiß und der Hinterteil ist dunkel. Auf der Oberseite der schwarzen Flügel befindet sich ein ovaler weißer Fleck. Ein zweiter Fleck befindet sich hinter den Läufen. Auf den Schultern stehen kleine dreieckige Segel hervor. Der Nacken, der Oberkopf und der obere Teil der Stirn sind perlgrau. Oberhalb des Schnabels ist ein orangegelber, schwarzgeränderter Schnabelschild. Der Schnabelschild zusammen mit dem kleinen, ins Violette gehenden roten und am Nagel weißen Schnabel sowie mit den dichten Nackenfedern lassen den Kopf viereckig erscheinen. Die Wangen sind grün und die Brust lachsrot. Das Prachteiderentenmännchen im Prachtkleid mausert im Sommer ins Schlichtkleid und wird dann dunkler und der Stirnhöcker verkleinert sich zu einem orangefarbenen Stirnschild.

Die Prachteiderente im weiblichen Kleid (adultes Weibchen und Jungvogel) ist fast einfarbig gelbrotbraun gescheckt. Die Prachteiderente im weiblichen Kleid kann man von der Eiderente im weiblichen Kleid anhand des kleineren Schnabels und des an der Schnabelseite kürzeren und runderen Federkeils unterscheiden. Der Schnabel der Prachteiderente im weiblichen Kleid ist grünlichgrau. Die Schnabelwinkel sind „lächelnd“.

Die Läufe der Prachteiderente sind orangefarben (Männchen) oder grünlich (Weibchen). Die Regenbogenhaut des Auges ist gelb.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page