0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Raufußbussard

Buteo lagopus

  • Familie: Habichtartige – Accipitridae
  • Allgemeine Beschreibung: Raubvogel größer als der Mäusebussard und mit längeren Flügeln. Am besten anhand des weitgehend weißen Schwanzes mit schwarzer Endbinde zu erkennen.
  • Größe: Länge 49–59 cm, Flügelspannweite 123–140 cm, Gewicht 520–1.370 g. Weibchen größer als das Männchen.
  • Nest: Aus Reisig gebaut, mit Moosen, Flechten und trockenen Gräsern ausgekleidet. Zusätzliches Material wird während der gesamten Nistdauer angebracht. Befindet sich im Baum (Kiefer) nahe der Krone, auf Felsvorsprüngen oder auf großen Findlingen. Dasselbe Nest mehrere Jahre im Gebrauch.
  • Brut: Legt 2–6 Eier. Die Anzahl schwankt je nach Nagerbestand. Nur das Weibchen brütet. Brutdauer etwa ein Monat. Jungvögel nach 34–45 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Brutvogel in Wald- und Fjälllappland. Anderswo nur zur Vogelzugzeit anzutreffen. Der finnische Bestand beträgt 500–4.000 Paare. Ein Teil der Vögel nistet nicht in Jahren mit wenig Mäusen.
  • Zugverhalten: Zieht im Oktober nach Süden und Südosten, überwintert bereits in Mitteleuropa und Südrussland. Frühjahrszug März – Anfang Mai. In Jahren mit vielen Mäusen überwintert er an großen Feldflächen, manchmal auch recht zahlreich (zuletzt im Winter 2008/2009).
  • Nahrung: Fast 90% der Nahrung Kleinsäuger (Mäuse).
  • Stimme: Langes, klagendes Miauen.

Der Raufußbussard ist größer und stämmiger als der Mäusebussard. Der Kopf und der Vorderhals des Raufußbussards sind hell gelblich, der Bauch ist schwarz. Der Raufußbussard fliegt wie der Mäusebussard, im Flug ist die Unterseite der Flügel zum Großteil hell und am Flügelbug befindet sich ein dunkler Fleck. Der Schwanz des Raufußbussards ist weiß und trägt eine breite schwarze Endbinde. Das beste Kennzeichen auf der Oberseite ist der weiße Bürzel, der auch unter schlechten Bedingungen weit leuchtet. Der Kopf des jungen Raufußbussards ist gelblich; das Kinn, die Kehle und der Vorderhals sind heller und an den Flanken längsgestreift, am Hinterrand der Flügel kein schwarzer Rand und die Endbinde am Schwanz schwach sichtbar. Sowohl beim jungen als auch beim adulten Raufußbussard variiert die Grundfarbe recht stark. Die Läufe des Raufußbussards sind gelb, die Fersen befiedert, der Schnabel ist bläulich, die Wachshaut gelb und die Regenbogenhaut des Auges braun (Altvogel) oder gelb (Jungvogel).

Auf der Jagd segelt der Raufußbussard in der Gegend oder sitzt auf einem Platz mit guter Aussicht. Der Raufußbussard rüttelt oft lange Zeit auf einmal (vergl. Mäusebussard).

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page