0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Jouko Lehmuskallio, M., W. & F. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland), Pohjolan linnut värikuvin. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Raufußkauz

Aegolius funereus

  • Familie: Eigentliche Eulen – Strigidae
  • Allgemeine Beschreibung: Eher kleine Eule mit „erstauntem“ Gesichtsausdruck, größer als der Sperlingskauz. Kopf groß, Oberkopf gleichförmig. Rückenseite braun mit weißen Punkten und undeutlichen, hellen Schulterstreifen. Unterseite hell mit braunen Tupfen.
  • Größe: Länge 22–27 cm, Flügelspannweite 50–62 cm, Gewicht 105–150 g.
  • Nest: In Höhlen oder Nistkästen.
  • Brut: Legt im März-April 3–9 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 26-27 Tage. Jungvögel nach 30–36 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Brutvogel in den Nadelwäldern von Åland bis Lappland. Der finnische Brutbestand wird auf 2.000–10.000 Paare geschätzt. Nachtaktiv.
  • Zugverhalten: Standvogel, der in manchen Jahren wandert. Wanderungen im Oktober und März–April. Die Herbstwanderungen schwanken in der Stärke und verlaufen in Ost-West-Richtung. Sie können bis nach Südrussland und Norwegen gehen.
  • Nahrung: Kleinsäuger, Vögel.
  • Stimme: Balzruf mehrere Sekunden lang anhaltende dichte Folge von „pu”-Lauten.

Der Raufußkauz entspricht von der Größe her ungefähr einer Wacholderdrossel. Der Kopf ist groß, der Oberkopf gleichförmig und der Ausdruck der gelben Augen im hellen Gesicht ist erstaunt. Um die Augen herum und am Rand des Gesichts ist er schwarz. Die Rückenseite des Raufußkauzes ist braun mit weißen Punkten und undeutlichen, hellen Schulterstreifen, die Unterseite ist hell mit braunen Flecken. Die Jungen, die das Nest verlassen haben, sind fast ganz dunkelbraun und sehen daher ganz anders aus als die Eltern. Die Läufe des Raufußkauzes sind befiedert, die Krallen schwarz und der Schnabel gelb.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page