0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Ringdrossel

Turdus torquatus

  • Familie: Drosseln – Turdidae
  • Allgemeine Beschreibung: Der Amsel ähnelnde, etwas schlankere dunkle Drossel mit längerem Hals und schmaleren Flügeln. Auf der Brust weißer Halbmond, auf den Flügeln und an den Flügeldeckfedern helle Federsäume.
  • Größe: Länge 24–27 cm, Gewicht 85–120 g.
  • Nest: An Felsabhängen. Aus Moos, trockenen Blättern und Gräsern gebaut.
  • Brut: Legt im Juni 3–6 Eier. Hauptsächlich das Weibchen brütet, Brutdauer 12–14 Tage. Nestlingszeit 14–16 Tage.
  • Vorkommen: Seltener Brutvogel in Fjälllappland. Der finnische Brutbestand wird auf 100–200 Paare geschätzt. Wird vereinzelt als Frühjahrs- und Herbstzieher besonders im westlichen Finnland beobachtet.
  • Zugverhalten: Hauptsächlich Nachtzieher. Herbstzug September–November, Frühjahrszug April–Mai. Überwintert in den Mittelmeerländern.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Beeren, Sämereien.
  • Stimme: Kräftiges Schnalzen „dsek dsek”, Gesang drei klare Flötentöne gefolgt von rotdrosselartigem Gezwitscher.

Die Ringdrossel ähnelt der Amsel, ist aber etwas schlanker, hat einen längeren Hals und schmalere Flügel. Das Kleid des Männchens ist fast schwarz (von Nahem ist die helle Schuppenzeichnung erkennbar) abgesehen von dem halbmondförmigen weißen Fleck auf der Brust und den hellen silberfarbenen Säumen der Flügelfedern sowie der Flügeldeckfedern. Das Weibchen ist von der Grundfarbe her dunkel schwarzbraun, die Schuppenzeichnung des Gefieders ist deutlicher und der Ringelfleck auf der Brust matter. Die Läufe der Ringdrossel sind braun. Der Schnabel ist gelb, die Schnabelspitze und der Oberrand sind schwankend braun. Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page