0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, Tuomas Lehtonen, Jouko Lehmuskallio, M., W. & F. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland), Pohjolan linnut värikuvin. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Rotdrossel

Turdus iliacus

  • Familie: Drosseln – Turdidae
  • Allgemeine Beschreibung: Kleinwüchsige Drossel mit kräftigem, gelbweißen Überaugenstreif, rostbraunen Flanken und Unterflügeln. Brust, Bauch und Flanken sind dunkel längsgestrichelt.
  • Größe: Länge 19–23 cm, Gewicht 49–79 g.
  • Nest: Im Baum oder auf der Erde. Die Spanne an Nistplätzen ist bei der Art groß. Aus trockenem Gras und Lehm gebaut, ausgekleidet mit dünnen Halmen.
  • Brut: Legt im April–Mai 3–8 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 11–15 Tage. Nestlingszeit 10–15 Tage. Nistzeit von April bis Anfang August.
  • Vorkommen: In ganz Finnland Brutvogel in Wäldern unterschiedlichen Typs. Der finnische Brutbestand wird auf 2.000.000–2.500.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Nachtzieher. Herbstzug September–Oktober, Frühjahrszug April-Mai. Überwintert in West- und Mitteleuropa sowie in den Mittelmeerländern. Wurde im Winter auch in Finnland beobachtet.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Beeren, Sämereien.
  • Stimme: Fluglaut leicht raues, gedehntes „tsiih”. Grundschema für den Gesang 3–6 klare und weit vernehmbare Anfangssilben. Die Strophe endet mit verhaltenem Gezwitscher. Beim Gesang geografische Abweichungen in den verschiedenen Teilen Finnlands.

Die Rotdrossel ist die kleinste finnische Drossel. Ihre Rückenseite ist einfarbig braun und die Brust längsgestrichelt (bei der Singdrossel getüpfelt). Die Rotdrossel hat einen deutlichen, gelbweißen Überaugenstreif sowie rostbraune Flanken und Unterflügel. Die Läufe sind hellbraun. Der Schnabel ist schwarzbraun und der Unterschnabel an der Basis gelb. Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page