0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Schnatterente

Anas strepera

  • Familie: Entenvögel – Anatidae
  • Allgemeine Beschreibung: Ähnelt etwas der Stockente, hat jedoch keinen blauen Flügelspiegel, auf dem rumpfseitigen Teil des Flügelspiegels heller Fleck. Kopf und Hals des Männchens braun gescheckt, Rumpf ziemlich gleichmäßig grau, Hinterteil schwarz. Weibchen stockentenartig.
  • Größe: Länge 46–56 cm, Flügelspannweite 78–90 cm, Gewicht 850–990 g.
  • Nest: Inmitten dichter Vegetation, Hauptnistmaterial trockene Halme und Blätter sowie Daunen.
  • Brut: Legt im Mai 8–12 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 27–28 Tage. Die Jungen lernen im Alter von 7–8 Wochen fliegen. Junge Nestflüchter, suchen schon sehr früh selbst nach Nahrung, bleiben aber als Grüppchen beim Weibchen.
  • Vorkommen: Eingeschleppte Art. Brütet vereinzelt südlich der Linie Oulu-Imatra in fruchtbaren Meeresbuchten, an Seen sowie in den Schären. Der finnische Brutbestand wird auf 150–300 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Nachtzieher. Herbstzug August-Oktober, Frühjahrszug April–Mai. Überwintert an der Küste Westeuropas, in den Mittelmeerländern und in Nordafrika.
  • Nahrung: Hauptsächlich pflanzliche Nahrung.
  • Stimme: Frühjahrsruf des Männchens raues „kroak”. Stimme des Weibchens stockentenartig.

Die Schnatterente ist schlanker und kleiner als die Stockente. Die Färbung des Schnatterentenmännchens im Prachtkleid (Oktober – Anfang Juni) ist ausgesprochen unscheinbar. Der Kopf und der Hals sind graubraun gescheckt, der Rumpf ist ziemlich gleichmäßig grau und der Hinterkopf schwarz. Der Flügelspiegel ist weiß und auf den mittleren Deckfedern befindet sich ein kastanienbrauner Fleck. Der Schnabel ist bleigrau. Im Mai–Juni mausert das Männchen ins Schlichtkleid und wird dem Weibchen sehr ähnlich, ist jedoch vom Gesamtfarbton her dunkler und am Schnabel fehlen die für das Weibchen typischen kleinen dunklen Punkte.

Die Schnatterente im weiblichen Kleid (adultes Weibchen und Jungvogel) sieht aus wie eine Stockente, sie hat aber einen eher hellen Bauch, auf den Flügelspiegeln einen hellen Fleck (der manchmal sehr klein sein oder ganz fehlen kann) und am Schnabel gleichmäßig breite orangegelbe Ränder. Die Läufe der Schnatterente sind orangegelb und der Teil mit Schwimmhaut ist dunkel. Die Regenbogenhaut des Auges ist braun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page