0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, Kari Pihlaviita, Jouko Lehmuskallio, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Steinschmätzer

Oenanthe oenanthe

  • Familie: Fliegenschnäpper – Muscicapidae
  • Allgemeine Beschreibung: Lebendiges Vögelchen mit schwarzweißem Schwanz. An der Spitze des weißen Schwanzes breites schwarzes T-Muster. Flügel von unten recht dunkel, auf der Oberseite gleichmäßig dunkelbraun (Weibchen) oder schwarz (Männchen).
  • Größe: Länge 14–16 cm, Gewicht 19–29 g.
  • Nest: In Steinhaufen, Steinmauern, Löchern von Gebäuden, Holzstößen. Locker aus Halmen, trockenen Blättern und Moos gebaut. Ausgekleidet mit Tierhaaren, Halmen und Federn.
  • Brut: Legt im Mai 3–8 Eier. Hauptsächlich brütet das Weibchen, Brutdauer 11-16 Tage. Nestlingszeit 14–16 Tage, Junge schon bald nach dem Verlassen des Nestes flügge.
  • Vorkommen: In ganz Finnland Brutvogel offener Umgebungen. Der Brutbestand ist im Norden am größten. Der finnische Brutbestand wird auf 50.000–100.000 Paare geschätzt. Der Bestand ist zurückgegangen.
  • Zugverhalten: Nachtzieher. Herbstzug August–September, Frühjahrszug April-Mai. Überwintert im tropischen Afrika.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere.
  • Stimme: Scharfes „hjii”, schmatzendes „tsak”, das oft mehrmals nacheinander geäußert wird. Gesang schnelles, eifriges Zwitschern mit klirrenden und schrillen Themen.

Der zur großen Ordnung der Sperlingsvögel gehörende Steinschmätzer trägt in allen seinen Kleidern gute Erkennungsmerkmale wie das breite schwarze T-Muster an der Spitze des weißen Schwanzes, auf der Unterseite die recht dunklen und auf der Oberseite gleichmäßig dunkelbraunen (Weibchen) oder schwarzen (Männchen) Flügel. Beim Männchen im Sommerkleid sind der Oberkopf und der Rücken aschgrau, die Kehle und die Brust hell rostgelb und der Bauch weiß. Zusätzlich befindet sich auf den Wangen ein schwarzer, sich nach hinten verbreiternder Fleck.

Der Steinschmätzer im weiblichen Kleid (adultes Weibchen und Jungvogel) ist von der Färbung her heller als das Männchen; Die Rückenseite, die Flügeldecken und die Wange sind braun. Die Läufe und der Schnabel des Steinschmätzers sind schwarz. Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun. Auch die Vögel aus Nordkanada und Grönland ziehen über den Atlantik hinweg nach Afrika und gehören in der Welt der Vögel zu den echten Langstreckenziehern.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page