0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M., W. & F. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland), Pohjolan linnut värikuvin. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Tannenmeise

Periparus ater

  • Familie: Meisen – Paridae
  • Allgemeine Beschreibung: Kleinste Meisenart. Schwarzer Oberkopf, weiße Wangen, weißer Nackenfleck. Rückenseite blaugrau, Bauchseite braunweiß.
  • Größe: Länge 10–11,5 cm, Gewicht 8–10 g.
  • Nest: In Höhlen oder Nistkästen. Macht selber keine Höhlen. Aus Moos, Haaren und Wolle gebaut.
  • Brut: Legt im April–Mai 3–13 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 14–16 Tage. Nestlingszeit 16–19 Tage.
  • Vorkommen: In Finnland als Brutvogel in Fichten- und Mischwäldern. Die Vorkommen konzentrieren sich auf Süd- und Mittelfinnland, in guten Brutjahren jedoch trifft man auch bis nach Waldlappland auf brütende Vögel. Der finnische Brutbestand wird auf 20.000–60.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Standvogel, der in manchen Jahren große Wanderungen unternimmt. Die durch das Fehlen von Fichtensamen verursachten großen Wanderungen erfolgen im Abstand von einigen Jahren.
  • Nahrung: Sämereien, wirbellose Tiere.
  • Stimme: Klares Gepfeife „tsii-tjüü”. Gesang kohlmeisenartiges „pitüü, pitüü”.

Die Tannenmeise ist die kleinste finnische Meisenart. Ihr Kopf ist glänzend schwarz und die Wangen und der Nackenfleck sind weiß. Die Rückenseite ist dunkel blaugrau und die Bauchseite eher hell. Auf dem dunklen Flügel befinden sich zwei von weißen Flecken gebildete Querbinden. Der Schwanz ist dunkel und kürzer als bei den anderen Meisen. Die Läufe der Tannenmeise sind blaugrau, der Schnabel ist schwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Ilmaistapahtumamme villiyrteistä keskustakirjasto Oodissa - varaa paikkasi Helmetin sivuilta
Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page