0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Temminckstrandläufer

Calidris temminckii

  • Familie: Schnepfenartige – Scolopacidae
  • Allgemeine Beschreibung: Gleichmäßig brauner kleiner Regenpfeifer, so groß wie der Zwergstrandläufer. Läufe hell, Schwanzränder weiß, Kopf graubraun. Schnabel dünn, leicht nach unten gebogen. Das einheitliche graue Brustband und die graue Rückenseite erinnern an einen Flussuferläufer im Miniformat.
  • Größe: Länge 13,5–15 cm, Flügelspannweite 34–37 cm, Gewicht 20–31 g.
  • Nest: Kleine Vertiefung auf trockenem Grund an spärlich bewachsenen Stellen, sorgfältig mit trockenen Gräsern oder Blättern ausgekleidet.
  • Brut: Legt um den Monatswechsel Mai–Juni 4 Eier. Das Weibchen überlässt die Bebrütung des ersten Nestes dem Männchen und verpaart sich nach der Eiablage mit einem zweiten Männchen. Brutdauer 21-22 Tage. Jungvögel nach 15–18 Tagen flügge. Junge Nestflüchter, suchen schon sehr früh selbst nach Nahrung.
  • Vorkommen: Seltener Brutvogel an den Küsten des Bottnischen Meerbusens und an offenen Ufern in Lappland. Der finnische Brutbestand wird auf 500–1.500 Paare geschätzt. Der Brutbestand der Art ist stark zurückgegangen.
  • Zugverhalten: Hauptsächlich Nachtzieher. Herbstzug Juli-Oktober, Rückkehr Mai–Juni. Überwintert im östlichen Mittelmeerraum und in Afrika. Ruht während der Zugzeit einzeln oder in kleinen Gruppen an Stränden aus.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere.
  • Stimme: Zart klingelndes „kilili, kilili”.

Der Temminckstrandläufer ist neben dem Zwergstrandläufer die einzige verbreitet in Finnland anzutreffende kleinwüchsige Strandläuferart mit einem kurzen Schnabel. Der Temminckstrandläufer ist gleichmäßiger gefärbt, dunkler und grauer als der Zwergstrandläufer. Der Kopf, Hals und die Brust des Temminckstrandläufers sind grau gescheckt und die Farbgrenze auf der Brust hebt sich stark vom weißen Bauch ab. Unterschiede zum Zwergstrandläufer sind auch die im Flug erkennbaren Merkmale: Am Rücken des Temminckstrandläufers fehlt die weiße V-Zeichnung und der Schwanz ist in der Mitte schwarz und sonst weiß. Die Läufe des Temminckstrandläufer sind grünlichbraun, der Schnabel ist braunschwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Ilmaistapahtumamme villiyrteistä keskustakirjasto Oodissa - varaa paikkasi Helmetin sivuilta
Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page