0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Uferschwalbe

Riparia riparia

  • Familie: Schwalben – Hirundinidae
  • Allgemeine Beschreibung: Kleinwüchsige Schwalbenart, Oberseite dunkelbraun, Unterseite weiß, Brustband braun.
  • Größe: Länge 12–13 cm, Gewicht 12–17 g.
  • Nest: Tunnel im Sandhang, Nestkammer in etwa einem Meter Entfernung vom Eingang. Nistmaterial Halme, Wurzelfasern, Federn. Die Eltern graben jedes Jahr einen Nesttunnel, die Arbeit dauert 2–14 Tage.
  • Brut: Legt im Mai–Juni 4–6 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 12–16 Tage. Nestlingszeit 18–23 Tage.
  • Vorkommen: Brütet in Kolonien an den Sandhängen von Sandgruben und an Sandhängen von Ufern in ganz Finnland. Der Brutbestand ist im Norden am größten. Der finnische Brutbestand wird auf 50.000–100.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Tagzieher. Herbstzug Juli-September, Rückkehr Mai–Juni. Überwintert im tropischen Afrika.
  • Nahrung: Fliegende Insekten, manchmal auch Spinnen.
  • Stimme: Rasselnde und krächzende Laute.

Die Uferschwalbe ist von den finnischen Schwalbenarten die kleinwüchsigste. Die gesamte Oberseite und das breite Querband am Vorderhals sind bei der Uferschwalbe sandbraun. Die restliche Unterseite ist weiß. Die junge Uferschwalbe ist auf der Rückenseite etwas gescheckt wegen der rostbraunen Federsäume und an der Kehle hat sie oft braune Flecken. Der Schwanz der Uferschwalbe ist schwach gegabelt. Der Schnabel und die Läufe sind schwarzbraun und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page