0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Unglückshäher

Perisoreus infaustus

  • Familie: Rabenvögel – Corvidae
  • Allgemeine Beschreibung: Recht dunkler Krähenvogel von der Größe einer großen Drossel, mit langem Schwanz. Bürzel, Randgebiete des Schwanzes und sog. Daumenfittich rostrot. Sonst gräulich bräunlich. Oberkopf dunkelbraun.
  • Größe: Länge 26–29 cm, Gewicht 75–95 g.
  • Nest: Für gewöhnlich im Nadelbaum auf 2–10 m Höhe. Aus Fichtenzweigen und Bartflechten gebaut. Ausgekleidet mit einer etwa zwei Zentimeter dicken Federschicht.
  • Brut: Legt im März–April 3–5 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 19–20 Tage. Nestlingszeit 21–23 Tage. Junge bleiben lange mit den Eltern zusammen.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in Nadel- und Mischwäldern in einem großen Teil Finnlands. Bestand in Süd- und Mittelfinnland regional sehr begrenzt und südlich der Linie Hamina-Pori verschwunden. Der finnische Brutbestand wird auf 40.000–60.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Standvogel.
  • Nahrung: Allesfresser.
  • Stimme: Verschiedene Schreie und miauende Laute, Gesang leises, aus vielen verschiedenen Themen bestehendes Gezwitscher.

Der Unglückshäher ist ein recht dunkler Krähenvogel von der Größe einer Misteldrossel, mit langem Schwanz. Der Bürzel, die Randgebiete des Schwanzes und der sog. Daumenfittich sind rostrot und der Oberkopf dunkelbraun. Ansonsten ist die Färbung des Unglückshähers gräulichbraun. Schnabel und Läufe sind gräulich schwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist braun. Der Unglückshäher ist recht zutraulich und unerschrocken. Bei der Nahrungssuche ähnelt sein Verhalten dem der Meisen.

Der Unglückshäher ist der Provinz-Vogel von Kainuu und Koillismaa.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!

Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page