0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Waldohreule

Asio otus

  • Familie: Eigentliche Eulen – Strigidae
  • Allgemeine Beschreibung: Schlanke Eule, kleiner als der Waldkauz. Ähnelt der Sumpfohreule, hat aber am Kopf Federohren, orangefarbene Augen, am Hinterrand des Flügels kein Weiß und ist auf der Unterseite bis zum Bauch gestrichelt. Die Federohren sind nicht immer sichtbar. Flug schwankend.
  • Größe: Länge 31–37 cm, Flügelspannweite 86–98 cm, Gewicht 245–400 g.
  • Nest: Altes Nest einer Aaskrähe, Elster oder vom Eichhörnchen.
  • Brut: Legt im März-Mai 3–7 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 27–32 Tage. Jungvögel nach 25–26 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Brutvogel in Wäldern um Anbauflächen herum in Süd- und Mittelfinnland, selten auch bis nach Lappland. Der finnische Brutbestand wird auf 2.000–10.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Hauptsächlich Zugvogel, ein kleiner Teil des Bestands überwintert in Finnland. Herbstzug September–Dezember, Frühjahrszug März-April. Überwintert in Mittel- und Südeuropa.
  • Nahrung: Kleinsäuger.
  • Stimme: Im Abstand von zwei bis drei Sekunden wiederholtes Blasen „huu”.

Die Grundfarbe der Waldohreule ist rostgelb. Die Flügel sind lang und relativ schmal. Die Waldohreule ähnelt der Sumpfohreule, hat aber am Kopf lange abstehende Federohren (nicht immer sichtbar), die Augen sind orangefarben, an der Seite des Schnabels befindet sich eine schwarze Zeichnung, am Hinterrand des Flügels ist kein Weiß und die Unterseite der Waldohreule ist bis zum Bauch gestrichelt ohne eine Farbgrenze am Bauch. Die Läufe der Waldohreule sind befiedert, die Krallen und der Schnabel schwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist rotgelb.

In der Tarnstellung macht sich die Waldohreule steif und möglichst lang. Der Flug der Waldohreule ist schwankend.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page