0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki, M. & W. von Wright: Svenska fåglar (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Wiedehopf

Upupa epops

  • Familie: Wiedehopfe – Upupidae
  • Allgemeine Beschreibung: Eigenartig aussehender, gescheckter Vogel von der Größe einer Drossel, mit breiten Flügeln, langem Schnabel und Haube. Flügel und Schwanz schwarzweiß gescheckt, Kopf und Brust braungelb.
  • Größe: Länge 25–29 cm, Flügelspannweite 44–48 cm, Gewicht 70–85 g.
  • Nest: In hohlen Bäumen, Nistkästen, Hohlräumen von Gebäuden. Nistmaterial trockene Halme und Blätter, Federn, trockener Kuhmist.
  • Brut: Legt im Mai–Juni 5–7 Eier. Nur das Weibchen brütet, Brutdauer 16–18 Tage. Jungvögel nach 26–32 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Art von Kulturumgebungen, die in Finnland regelmäßig beobachtet wird. Hat in Finnland nachgewiesenermaßen nur ein Mal gebrütet, im Jahre 1940 in der Nähe von Pori.
  • Zugverhalten: Tagzieher. Die Art wird von Anfang April bis Anfang Dezember beobachtet. Überwintert in Nord- und Zentralafrika.
  • Nahrung: Besonders im Kuhmist lebende Insekten und deren Larven, aber auch andere wirbellose Tiere.
  • Stimme: Revierruf weit tragendes raufußkauzartiges „pu-pu-pu”.

Der Wiedehopf ist ein etwa drosselgroßer eigenwillig aussehender Vogel, der ein schwarz, weiß und rostgelb gefärbtes Kleid trägt. Beim Wiedehopf sind die runden Flügel und der Schwanz schwarzweiß, Kopf, Hals, Schultern, Vorderrücken und Bauch sind rostgelb. Am Kopf befindet sich eine rostgelbe und schwarzgetüpfelte Haube, die der Vogel aufstellen und wie einen Fächer zusammenfalten kann. Die Läufe sind grau, der Schnabel eher schwarz und die Regenbogenhaut des Auges ist braun.

Wenn der Wiedehopf bemerkt wird, kann er kunstvolle Verschwindetricks vollführen und trotz seines Aussehens schwer zu erkennen sein. Er ist der einzige Vertreter seiner Familie in Europa.

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page