0:00
0:00

© Copyright: Bilder: M. & W. von Wright (Kansalliskirjasto, The National Library of Finland). Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Ziegenmelker

Caprimulgus europaeus

  • Familie: Nachtschwalben – Caprimulgidae
  • Allgemeine Beschreibung: Grau, schwarz, braun und rostgelb gescheckter, nachtaktiver Vogel mit spitzen Flügeln. Wird oft aufgrund seines sirrenden Balzrufes bemerkt. Bei der Insektenjagd Flug lautlos, leicht und sich schnell herumwerfend.
  • Größe: Länge 24–28 cm, Flügelspannweite 52–59 cm, Gewicht 56–85 g.
  • Nest: Flache Vertiefung auf bloßer Erde, kein Nistmaterial.
  • Brut: Legt im Mai-Juni 2-3 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 16-18 Tage. Jungvögel nach 14–30 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in weit auseinanderstehenden Kiefernheidewäldern und in Felsgebieten in Süd- und Mittelfinnland. Der finnische Brutbestand wird auf 3.000–5.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Nachtzieher. Herbstzug August–Oktober, Rückkehr Mai–Juni. Überwintert in Ost- und Südafrika.
  • Nahrung: Nachtfalter.
  • Stimme: Balzruf schnurrend, an ein Spinnrad erinnernd, einfach und oft lang anhaltend, manchmal stundenlang. Klatscht im Flug mit den Flügeln.

Der Ziegenmelker ist ein Nachtvogel von der Größe einer Drossel mit langem Schwanz und langen und spitzen Flügeln. In Finnland ist er der einzige Vertreter seiner Familie. Vom Federkleid her ist der Ziegenmelker im Ganzen grau, schwarz, braun und rostgelb gescheckt. Beim Männchen befinden sich an der Flügelspitze und an den Schwanzrändern weiße Flecken, die beim Weibchen fehlen. Die Augen des Ziegenmelkers sind sehr groß. Die kleinen Läufe sind unter dem Federkleid praktisch unsichtbar. Der schwarzbraune Schnabel des Ziegenmelkers ist vernachlässigbar klein, beim Öffnen des Schnabels wird jedoch ein überraschend großer Schlund sichtbar, der im Schnabelwinkel mit steifen Borsten besetzt ist. Die Zehen sind braun und die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Der Ziegenmelker verlässt sich tagsüber auf seine Tarnfarben und ist fast unsichtbar, wenn er auf einem waagrechten Ast oder abgebrochenen Stamm schläft. In kalten Nächten kann der Ziegenmelker in Starre verfallen.

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page