0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Zwergammer

Emberiza pusilla

  • Familie: Ammern – Emberizidae
  • Allgemeine Beschreibung: Sehr kleine Ammer. Ähnelt dem Rohrammerweibchen, ist aber deutlich kleiner als dieses. Rückenseite dunkel, gestrichelt. Bauchseite hell, gestrichelt, Wange rotbraun.
  • Größe: Länge 12–13,5 cm, Gewicht 12–13 g.
  • Nest: An einem Grasbüschel, aus trockenen Gräsern und den Blättern des Scheidenwollgrases gebaut.
  • Brut: Legt im Juni-Juli 4–6 Eier. Hauptsächlich das Weibchen brütet, Brutdauer 11–12 Tage. Nestlingszeit 6–7,5 Tage, Jungvögel nach 11–13 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Als Brutvogel in feuchten, weit auseinanderstehenden, mit Birken und Weiden bewachsenen Randwäldern von Sümpfen in den östlichen Teilen Nordfinnlands von Kuusamo bis nach Inari in Lappland. Der finnische Brutbestand wird auf 30.000 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Herbstzug August–November, Rückkehr wahrscheinlich April-Mai. Überwintert in Südostasien.
  • Nahrung: Wirbellose Tiere, Sämereien, Pflanzenteile.
  • Stimme: Ruf „tsik”, Gesang zarte, eher hohe Strophe, die sehr stark variiert.

Die Zwergammer ähnelt dem Rohrammerweibchen, ist aber kleiner als dieses. Andere unterscheidende Faktoren sind der weiße Flügelstreifen, die rotbraune Farbe der Wange, die gerade Form des Schnabelfirstes sowie die dünnen und deutlich abgegrenzten Striche auf den Flanken. Die Zwergammer ähnelt auch der Waldammer, Unterschiede sind jedoch die Zeichnung des Kopfes und das Fehlen der rotbraunen Farbe auf den Schultern, am Bürzel und auf der Unterseite. Die Läufe der Zwergammer sind hellbraun. Der Schnabel ist schwarzbraun, der Unterschnabel heller. Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkelbraun.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page