0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Zwergseeschwalbe

Sternula albifrons

  • Synonym: Sterna albifrons
  • Familie: Seeschwalben – Sternidae
  • Allgemeine Beschreibung: Sehr kleine Seeschwalbenart. Flügel lang und schmal. Flügelschläge ausgesprochen schnell.
  • Größe: Länge 21–25 cm, Flügelspannweite 41–47 cm, Gewicht 47–63 g.
  • Nest: Vom Elternteil gescharrte Vertiefung im Sand oder Kies.
  • Brut: Legt um den Monatswechsel Mai–Juni 1–3 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 19-22 Tage. Jungvögel nach 28 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Seltene Brutart an tiefliegenden Stränden des Bottnischen Meerbusens. Der finnische Bestand wird auf 50–60 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Herbstzug Juli–September (November), Rückkehr ab Anfang Mai. Überwinterungsgebiete an der Westküste Afrikas.
  • Nahrung: Kleine Fische und kleine Wirbellose von Oberflächengewässern, stürzt sich ins Wasser herunter.
  • Stimme: Nasales „knäk”.

Die Zwergseeschwalbe ist eine sehr kleine Seeschwalbenart, deren bestes Erkennungszeichen die weiße Stirn, der schwarze Oberkopf und der gelbe Schnabel mit schwarzer Spitze sind. Die Rückenseite ist hellgrau, die äußeren Federn der Flügel sind schwarz und der Schwanz ist weiß und etwas gegabelt. Die junge Zwergseeschwalbe ist auf der Rückenseite gelbgrau und schwarz gescheckt, ihre Stirn ist weitgehend weiß und der Oberkopf schwarz gestrichelt gelb-braun.

Die Läufe der Zwergseeschwalbe sind orangegelb (Altvogel) oder bräunlichgelb (Jungvogel). Der Schnabel ist gelb mit schwarzer Spitze (Altvogel), braun mit gelber Basis (Jungvogel). Die Regenbogenhaut des Auges ist dunkel. Die Zwergseeschwalbe fliegt mit schnellen Flügelschlägen, fast wie ein Regenpfeifer.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Ilmaistapahtumamme villiyrteistä keskustakirjasto Oodissa - varaa paikkasi Helmetin sivuilta
Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page