0:00
0:00

© Copyright: Bilder: Jari Peltomäki. Audio: Jan-Erik Bruun. All rights reserved.

Zwergtaucher

Tachybaptus ruficollis

  • Familie: Lappentaucher – Podicipedidae
  • Allgemeine Beschreibung: Sehr kleinwüchsiger Lappentaucher, von der Größe her mit einem Entenjungen zu verwechseln. Hals sehr kurz, Körper kugelförmig. Charakteristisch sind der buschige Hinterkopf sowie der kurze gerade Schnabel.
  • Größe: Länge 23–29 cm, Flügelspannweite 40–45 cm, Gewicht 150–200 g.
  • Nest: Schwimmend, nahe am Ufer, an Strauchästen oder an Wasserpflanzen befestigt. Als Nistmaterial verrottende Pflanzenteile, die die anfangs weißen Eier bräunlich färben.
  • Brut: Legt im Mai 4–6 Eier. Beide Elternteile brüten, Brutdauer 19–20 Tage. Jungvögel nach 44–48 Tagen flügge.
  • Vorkommen: Nistet als seltener Brutvogel an kleinen, dicht bewachsenen Teichen und Seen meist im südlichen Finnland. Abgehärtete Art, die man oft schon an winterlichen offenen Gewässerstellen findet. Der finnische Bestand wird auf 10–30 Paare geschätzt.
  • Zugverhalten: Nachtzieher. Herbstzug erfolgt im Oktober, Rückkehr im April. Überwinterungsgebiete im westlichen Europa.
  • Nahrung: Kleine Fische, Insekten, Krebse, Muscheln und Schnecken. Sucht auf Tauchgängen oder an der Wasseroberfläche nach Nahrung.
  • Stimme: Pfeifendes „wicht-wicht”.

Beim adulten Zwergtaucher sind der Kopf, der Nacken, die Hinterseite des Halses, die Brust und die Rückenseite schwarz. Wangen, Kehle und Halsseiten sind dunkel rotbraun und die Flanken sowie die Seiten dunkelbraun. An der Schnabelbasis befindet sich ein eher kleiner gelber Fleck. Die Läufe sind dunkel grünlichgefärbt und groß, der Schnabel ist schwarz mit weißer Spitze und die Regenbogenhaut des Auges ist rotbraun. Der junge Zwergtaucher ist heller als der Altvogel. Oberkopf, die Hinterseite des Nackens und die Rückenseite sind dunkel. Wangen, Halsseiten und Flanken sind gelb-braun, Brust und Hals rotbräunlich. Auf dem Kopf befindet sich bis in den tiefen Winter eine dunkle und helle Zeichnung.

Der Zwergtaucher lebt ausgesprochen versteckt und ist schwer zu bemerken.

Andere Arten derselben Familie

Follow us!


Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page