Crataegus rhipidophylla Crataegus rhipidophylla Crataegus rhipidophylla

© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Eingriffliger Weißdorn

Crataegus monogyna

  • Familie: Rosengewächse – Rosaceae
  • Wuchsform und Höhe: Stacheliger Strauch oder Baum. 3–6 m.
  • Blüte: Blütenhülle fünfzählig, strahlig. Blütenblätter weiß. Kelchblätter gleichseitig dreieckig, gestutzt, zurückgerollt, fein behaart. 20 Staubblätter, Gynoeceum 1-zählig. Blütenstand Doldentraube, Blütenstiele fein behaart.
  • Blätter: Gestielt, breit eiförmig, fiederspaltig. Lappen gestutzt, ganzrandig, an der Spitze stachlich-gezähnt, Blattnerven fein behaart. Blätter auf der Oberseite glanzlos, auf der Unterseite blaugrün.
  • Knospen: Rotbraun, eiförmig.
  • Frucht: Rote, eiförmige Steinfrucht.
  • Standort: Laubwälder, Wiesen in Laubwäldern, Gebüsche. Selten als Zierstrauch.
  • Blütezeit: Juni.

Der Weißdorn (Crataegus spp.) ist eine umfangreiche und formenreiche Gattung. Besonders die nordamerikanischen Weißdorne sind taxonomisch schwer einzuordnen. Fast alle als Zierpflanzen gezüchteten Arten gehören zu dieser Gruppe. Die Gattung der Weißdorne ist auch sehr alt. Von ihr wurden u. a. in Nordamerika Fossilienüberreste aus der Kreidezeit (vor 140–170 Mio. Jahren) gefunden. Der Eingrifflige Weißdorn gehört zur europäisch-mittelasiatischen, etwa 100 Arten umfassenden, relativ leicht einzuordnenden Artengruppe.

Der Eingrifflige Weißdorn wächst oft als einstämmiger Baum. Der Geruch der Blüten ist unangenehm und erinnert an Heringsbrühe. Die Beeren können als Nahrung genutzt werden. Der Eingrifflige Weißdorn wurde auch als Heilmittel verwendet.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie
Blütenpflanzen aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page