© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Kartoffelrose

Rosa rugosa

  • Familie: Rosengewächse – Rosaceae
  • Wuchsform und Höhe: Strauch. 0,3–1,2 m.
  • Blüte: Groß, etwa 6-10 cm breit, strahlig, Blütenhülle gewöhnlich fünfzählig. Getrennte Blütenblätter anilinrot oder weiß. Viele Staubblätter und getrennte Fruchtblätter. Blüten einzeln-zu dritt, Blütenstiel drüsig behaart.
  • Blätter: Wechselständig, mit Nebenblättern. Gestielt, unpaarig gefiedert, 5–9-fach gefiedert. Fiederblättchen 2–5 cm lang, länglich–länglich rund, gesägt, auf der Oberseite kahl, faltig, auf der Unterseite dichtbehaart, gräulich.
  • Knospen: Kegelförmig, braun.
  • Frucht: Recht große, rübenförmige, rote, kahle Hagebutte, in deren Innern viele Nüsse sind.
  • Standort: Geröllflächen und Schotterflächen oder Heiden am Meeresstrand, Brachland, Wegränder. Ursprünglich als Zierstrauch, recht oft Kulturflüchtling.
  • Blütezeit: Juni–September.
  • Invasivitätsbewertung: Besonders invasive gebietsfremde Art (Neophyt).

Die Kartoffelrose ist dicht mit Stacheln besetzt. Die Stacheln sind gerade, unterschiedlich groß und behaart. Die Hagebutten sind sehr Vitamin-C-haltig. Die Kartoffelrose gehört nicht zum indigenen Pflanzenbestand Finnlands, sondern wurde als Zierpflanze eingeführt. Sie ist maritim und stammt aus Nordostasien. Mit Hilfe ihrer Wurzeltriebe breitet sie sich leicht zu umfangreichen und dichten Pflanzenbeständen aus. Sie gedeiht besonders gut am Meeresufer und ist gut salzbeständig. Auch die Keimfähigkeit der Samen bleibt im Meerwasser gut erhalten. Vielerorts, z. B. an der schwedischen Küste, ist aus der Kartoffelrose eine Plage geworden.

Die Rosen (Rosa spp.) sind großblütige, stachelige Sträucher. Ihre Blätter sind unpaarig gefiedert. Die eigentlichen Früchte sind Nüsse, die jedoch nicht sichtbar, sondern von dem stark vergrößerten Blütenboden umgeben sind. Die so gebildete Gesamtheit bezeichnet man als Hagebutte und für gewöhnlich versteht man darunter die „Frucht“ der Rose.

Man unterscheidet 100–250 Rosenarten, abhängig von den Abgrenzungsmerkmalen. Sie sind von ihrer Verbreitung her Pflanzen der gemäßigten Klimazone und der nördlichen Erdhalbkugel. Rosen werden schon sehr lange angepflanzt, in China und dem östlichen Mittelmeerraum mindestens schon seit 4.000–5.000 Jahren.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie
Blütenpflanzen aus derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page