© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Salweide

Salix caprea

  • Familie: Weidengewächse – Salicaceae
  • Wuchsform und Höhe: Großer Strauch oder Baum. 3–10(–15) m.
  • Blüte: Stempel- und Staubblüten auf getrennten Exemplaren. Kätzchen mit kurzen und mit Blättern besetzten Stielen. Einzelne Blüte klein, ohne Blütenhülle, in der Achsel der Schuppe des Kätzchens. Schuppen des Kätzchens länglich, dunkel, behaart. Zwei Staubblätter, Staubfäden lang, Grund behaart, Staubbeutel gelb, kahl. Verwachsenblättriges Gynoeceum zweizählig, Fruchtknoten langstielig, behaart.
  • Blätter: Wechselständig. Recht langstielig. Blattspreite 6–10 cm lang, länglich–eiförmig–verkehrt eiförmig, oft an der Spitze schief, dick, ungeteilt–gebuchtet-schwach gezähnt, auf der Oberseite dunkelgrün, spärlich behaart–kahl, auf der Unterseite grau, dicht kurzbehaart. 6–8(–10) Nervpaare. Nebenblätter groß, nierenförmig, gezähnt, spärlich behaart, bald abfallend.
  • Knospen: Gelb-braun, behaart oder kahl.
  • Frucht: Schmalere, behaarte Kapsel, Samen federig behaart.
  • Standort: Frische und laubwaldartige Heidewälder, Laubwälder, Ufer, Fichtenmoorwälder mit dünner Torfschicht, Wegränder, Feldränder, Gräben.
  • Blütezeit: April–Mai.

Die Salweide ist ein vor Austreiben der Blätter blühender Baum oder großer Strauch mit vielen und dicht stehenden Ästen. Sie wächst oft langsam und einzeln stehend. Ihre Äste sind dick, recht brüchig und kahl, von der Farbe her gelb-braun oder grau. Die Rinde einer zum Baum herangewachsenen Salweide ist rissig und borkig.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page