© Copyright: Bilder: Jouko Lehmuskallio.
All rights reserved.

Zwergbirke

Betula nana

  • Familie: Birkengewächse – Betulaceae
  • Wuchsform und Höhe: Strauch oder Zwergstrauch. 0,2–0,8 m.
  • Blüte: Die kleinen, grünlichen oder bräunlichen Staub- und Stempelblüten ohne Blütenhülle stehen in verschiedenen Blütenständen. Die dichten hängenden Staub- und Stempelblütenkätzchen werden aus zahlreichen 2–3-blütigen Kleindichasien gebildet.
  • Blätter: Wechselständig. Kurzstielig, aber klein. Blattspreite rundlich-rund, dick, gekerbt, auf der Oberseite kahl. Herbstfärbung gelb, rotgelb oder rot.
  • Knospen: Rund, klein, dunkelbraun. Knospenschuppen an den Rändern behaart.
  • Frucht: Kleine geflügelte Nuss.
  • Standort: Kiefernbruchwälder, Fichtenmoorwälder, Hochmoore. In Nordfinnland auch Heidewälder und Fjällheiden.
  • Blütezeit: Mai–Juni.

Die Zwergbirke wächst in Nordfinnland in Heidewäldern und auf Fjällheiden, ist jedoch in Südfinnland ausschließlich eine Sumpfpflanze. Sie gedeiht auf sehr unterschiedlichen Mooren und kreuzt sich sowohl mit der Gemeinen Birke (B. pendula als auch mit der Moorbirke B.pubescens). Die Kreuzungen sind für gewöhnlich größer und haben größere Blätter als die Zwergbirke. Die Zwergbirke war früher in Lappland ein wichtiges Brennmaterial, da sie auch im frischen Zustand brennt. Sie ist ebenso wichtiger Teil der Herbstfärbung des Bodenbewuchses in Lappland.

Andere Arten derselben Gattung
Andere Arten derselben Familie

Follow us!



Arten bestimmen!

Sivun alkuun / Top of the page